Den Waschmaschinen von Miele gehört ein ganz eigenes Kapitel in der Geschichte dieser Haushaltsgeräte. Hier habe ich diese über 100-jährige Historie und weitere Informationen zur Miele Waschmaschine einmal kurz zusammengefasst.


Geschichte der Miele Waschmaschinen

Die Wurzeln des Unternehmens reichen bis ins Jahr 1899 zurück, als Miele & Cie. nahe Gütersloh gegründet wurde. Milchzentrifugen waren die ersten Produkte der Firmen-Väter Carl Miele und Reinhard Zinkann. Die hier verwendete Antriebstechnik lieferte auch die Vorlage für die erste Miele Waschmaschine, die dann ab 1903 produziert wurden.

Noch vor dem Ersten Weltkrieg zeigte Miele eine erste Elektrowaschmaschine. In den Zwanzigerjahren folgten mit Kohle oder Gas befeuerte große Waschautomaten für Hotels und Krankenhäuser. Nach einer stagnierenden Entwicklung und Produktion in den nächsten Kriegsjahren eroberte Miele zu Beginn der Fünfzigerjahre schnell wieder die Spitze im Waschmaschinenmarkt.



Nach den Waschtrommeln der letzten Jahrzehnte präsentierte das Unternehmen schließlich die Waschmaschine 75. Sie zeigte bereits das heute typische kastenförmige Waschmaschinen-Design und zog von nun an in immer mehr Wohnungen ein – Waschküchen im Keller und der wöchentliche Waschtag waren ab jetzt Geschichte. Ein erstes vollautomatisches Gerät folgte schon 1958 zum damals sehr luxuriösen Preis von 2000 DM, beherrschte dafür aber auch bereits acht komplette Waschprogramme auf Knopfdruck.

Bis heute hat Miele die Entwicklung der Waschmaschinen auch danach immer wieder entscheidend geprägt. Neben Qualität, Bedienungskomfort und Nachhaltigkeit bei der Herstellung liegt der Fokus der Maschinen jetzt außerdem auf immer besserer Energieeffizienz. Und auch hier ist Miele – zum Beispiel mit der ersten, bereits 2011 vorgestellten A+++ Waschmaschine – längst wieder Vorreiter.


Was zeichnet eine Miele Waschmaschine aus?

Miele Waschmaschine 2.2

Eine Waschmaschine von Miele steht seit über 100 Jahren für langlebige Qualität Made in Germany – mit hochwertigen Materialien und ebensolcher Verarbeitung plus komfortabler Bedienung. Als in den 70er Jahren das Thema Umweltschutz aufkam, war man bei Miele darauf längst vorbereitet. Das demonstrierte man in der Herstellung, aber vor allem die Waschmaschinen selbst können Verbraucher oder Waschmaschinen Tester seitdem immer wieder mit ihrem geringen Strom- und Wasserverbrauch überzeugen.
Dabei gefällt mir besonders gut, dass ich hier nicht auf starke Waschleistung verzichten muss, wenn ich Wert auf eine Energiespar-Waschmaschine lege, denn Miele versteht es, beides auf hohem Niveau zu vereinen.


Die neuesten Funktionen und Innovationen von Miele Waschmaschinen

Mit PowerWash 2.0 oder QuickPowerWash fallen mir gleich zwei 2017er Features der Waschmaschinen ein, die genau dieses ausgewogene Gleichgewicht demonstrieren. Mit beiden Programmen wasche ich meine Wäsche teilweise in weniger als einer Stunde, erziele dennoch eine vergleichbare Waschleistung wie mit einem langen Programm und spare bei jeder Wäsche dank A+++ Label für sämtliche Modelle noch bares Geld bei den Verbrauchskosten.



Neben allen gängigen Standardprogrammen zeigen viele Miele-Geräte 2017 auch noch eine Fleckenoption für verschiedene Fleckenarten oder dosieren Weichspüler, Spezialmittel und andere flüssige Zusätze mit CapDosing vollautomatisch zum idealen Zeitpunkt während des Waschvorgangs. Gleich die komplette Dosierung inklusive Waschmittel übernehmen dann die Miele TwinDos-Flüssigwaschmittelsysteme für mich, was mir gleichzeitig noch rund ein Drittel Waschmittel spart.


Sollte ich Miele Waschmaschinen besser online oder vor Ort kaufen?

Hier ist Onlinekauf meine bevorzugte Wahl. Geräte dieses Herstellers bieten mir viel, sind aber auch immer etwas teurer als die Durchschnittsmaschine. Wenn ich online die besten Miele Angebote vergleiche, kann ich dabei meist sparen.

Hinweis:
Im Netz finde ich außerdem viel mehr Modelle und Miele Angebote als beim Händler vor Ort, der mir vielleicht gerade einmal zwei oder drei unterschiedliche Maschinen zeigt. Und da heute nahezu jeder Onlineshop kostenlose oder zumindest sehr günstige Anlieferung bietet, muss ich mir auch um den Transport beim Onlinekauf der Miele Waschmaschine keine Gedanken machen.

Wie schneiden Miele Waschmaschinen im Test ab?

Testsiege – zum Beispiel bei der Stiftung Warentest – sammeln die Waschmaschinen von Miele regelmäßig ein. 2015 sicherte sich das Modell Miele TMC 640 WP den Testsieg und Ende 2016 kürte Stiftung Warentest dann die Miele WMF 111 WPS gleich zum nächsten Testsieger im Waschmaschinen Vergleich. Auch der Vorgänger, die Miele WKF 110 WPS, holte bereits 2014 und 2015 Spitzenplätze in Waschmaschinen Tests.

Für Familien, wo große Wäschemengen anfallen, hat Miele auch noch einen anderen Testsieger im Programm: die Miele WMV 960 WPS mit neun Kilogramm Fassungsvermögen. Sie wurde ebenfalls 2015 vom ETM Testmagazin als beste von acht Waschmaschinen ausgezeichnet.


Unser Fazit zu Miele Waschmaschinen

Müsste ich es in einem Satz formulieren, würde ich wohl schreiben: mit einer Miele Waschmaschine machst du alles richtig. Hier stimmen Waschleistung, Bedienungskomfort und das Angebot an durchdachten, effektiven Waschprogrammen durch die Bank. In Zeiten ständig steigender Preise für Strom oder Wasser macht sich der überdurchschnittlich niedrige Verbrauch dieser Geräte schnell im Portemonnaie bemerkbar. Auch die etwas höheren Anschaffungskosten spielt eine Miele Waschmaschine so rasch wieder ein.