Obwohl nur rund jede zehnte verkaufte Waschmaschine ein Toplader-Modell ist, finde ich dennoch eine relativ große Auswahl dieses Waschmaschinentyps. Anfang 2017 waren hier deutlich über 50 verschiedene Toplader-Maschinen erhältlich.
Ganz ähnlich wie bei den Frontladern gibt es schlichte Einsteigergeräte in der Preisklasse um die 300 Euro genauso wie Spitzenmodelle, deren Preis dann leicht die 1000-Euro-Marke knackt.

Mit einem Toplader Test, der mir einen Toplader Vergleich bietet und meinen Waschmaschinen-Kauf unterstützt, sieht es dagegen schon schlechter aus. Stiftung Warentest beispielsweise hat sich in den letzten fünf Jahren gerade einmal bei zwei Gelegenheiten mit den Topladern beschäftigt und dabei insgesamt nur acht Waschmaschinen geprüft. Statt bequemer Information durch einen kompakten Toplader Test muss ich hier also selbst ein bisschen recherchieren, vergleichen oder die Bewertungen von Toplader-Besitzern lesen.


Was ist überhaupt eine Toplader-Waschmaschine?

Waschmaschine Test Toplader 1 (1)

Bequemes, rückenschonendes Einfüllen und Entnehmen der Wäsche von oben – das ist die zentrale Qualität einer Toplader-Waschmaschine. Statt tief sitzendem Bullauge öffne ich hier einfach eine Klappe auf der Oberseite.
Daraus ergibt sich bereits ein erster Vorteil der Toplader.

Finde ich nach dem Start des Waschprogramms noch eine Socke oder andere Teile, die dringend mitgewaschen werden sollen, kann ich den Toplader einfach öffnen und die Sachen nachträglich hineinlegen. Bei einer Waschmaschine mit Fronttür geht das nicht. Die Tür ist während des Waschprogramms gesperrt, weil sonst bei Unachtsamkeit oder Leichtsinn eine Überschwemmung droht.
Dieses Dilemma lösen bisher nur ganz wenige Frontlader mit einer Spezialklappe. Toplader beherrschen die praktische Alltagsfunktion dagegen von Haus aus.


Wann nehme ich einen Toplader?

Zu einem Toplader greife ich vor allem, wenn der Platz knapp ist. Ein Toplader Test zeigt: diese Geräte sind bis zu 20 Zentimeter schmaler als eine Frontlader-Waschmaschine.
Das hört sich zunächst minimal an, macht aber in vielen kleinen Bädern oder Küchen oft den entscheidenden Unterschied aus.

Außerdem benötige ich hier nur minimalen Platz vor der Waschmaschine, weil eben keine Tür vorhanden ist, die weit aufschwingen muss, damit ich bequem an den Inhalt der Waschtrommel gelange. Bei sehr beengten Platzverhältnissen wird der Toplader also zur ersten Wahl.

Hinweis:
Bei Bedarf kann ich ihn sogar mit einer Frontplatte verkleiden – nur als Unterbauwaschmaschine taugt er wegen seiner Öffnung nach oben natürlich nicht.

Gibt es noch mehr Unterschiede zwischen Toplader und Frontlader?

Waschmaschine Test Toplader 2 (1)

Ja, der Wichtigste: Toplader nehmen fast immer nur ein Wäschevolumen von fünf oder sechs Kilogramm auf. Nur vereinzelte Toplader schaffen auch sieben Kilogramm.
Damit ist der typische Toplader keine Waschmaschine für vier, fünf oder sechs Personen im Haushalt und selbst bei drei Personen komme ich schon ins Grübeln, ob dieser Waschmaschinen-Typ nicht zu klein sein könnte.

Toplader sind außerdem immer eine Spur teurer als eine von den Funktionen her vergleichbare Frontlader-Maschine. Die Technik ist hier einfach etwas aufwendiger, was sich auch bei eventuellen Reparaturen zeigt, die ebenfalls mit ein paar zusätzlichen Euro zu Buche schlagen.

Aber wenn es an Platz fehlt, führt manchmal einfach kein Weg am Toplader vorbei und diese Maschinen haben ja auch unbestrittene Vorzüge.


Toplader Vorteile auf einen Blick

Unabhängig vom Abschneiden einzelner Toplader-Waschmaschinen im Toplader Test können alle Waschmaschinen dieses Typs mit ein paar echten Vorteilen überzeugen:

Platzsparend: Toplader sind ein gutes Drittel schlanker als ihre Frontlader-Verwandten
Für Vergessliche: jederzeit während eines Waschprogramms ist noch das Nachlegen von Wäsche möglich
Gut für den Rücken: Schluss mit Bücken und Rückenschmerzen, um die Waschmaschine zu bedienen. Bei
einem Toplader klappt das alles im bequemen Stand

Davon ab müssen sich Toplader nicht hinter Frontladern verstecken. Beim Energieverbrauch, der Umdrehungszahl beim Schleudern und den verfügbaren Waschprogrammen oder Extras liegen die meisten Toplader absolut gleichauf.